Stellungnahme zum Riedberger Horn und zu unserem Tagungsort Balderschwang 2017

Die Monticola-Jahrestagung 2017 findet in Balderschwang in den Allgäuer Alpen statt, in einem Ort, der im Zusammenhang mit dem Riedberger Horn seit einiger Zeit für Schlagzeilen sorgt. Eine geplante Liftverbindung am Riedberger Horn in der streng geschützten Zone C des Alpenplans würde das größte zusammenhängende Birkhuhnvorkommen Bayerns gefährden und einen Präzedenzfall für die Aufweichung der Schutzbestimmungen auch in anderen Regionen schaffen.

Erhalt dieses Schutzgebietes oder Förderung des (Ski)Tourismus – diese Frage spaltet die Gemüter weit über das unmittelbar betroffene Gebiet hinaus.

Der Vorstand von Monticola lehnt das Projekt der sogenannten Skischaukel aus folgenden Gründen ab:
Für eine ausführliche Darstellung des Diskussions- und Verfahrensstands verweisen wir
auf die Internetpräsenz des » Vereins zum Schutz der Bergwelt unter „Aktuelles“ und
auf die » LBV-Resolution zum Erhalt des bayerischen Alpenplans und zum Schutz des Riedberger Horns.
In einer vom LBV beauftragten repräsentativen Befragung lehnen aktuell 80 % der bayerischen Bevölkerung den Bau der Skischaukel ab, siehe » Bayernweite Umfrage zum Alpenplan.

Mit unserer Tagung wollen wir bewusst ein Zeichen gegen die geplante Verbindung setzen und uns als Alpenornithologen an die Seite der beteiligten Naturschutzverbände und die Naturschützer vor Ort stellen. Wir würden uns daher freuen, gerade auch einheimische Gäste an unserer Tagung begrüßen zu dürfen.

(17.1.2017)

 

Ehrenmitgliedschaften verliehen

Bei der Jahrestagung in Krün 2016 wurde den langjährigen Schweizer Mitgliedern Wolfram Bürkli und Bruno Carrara die Ehrenmitgliedschaft der Monticola verliehen.
Ehrenmitgliedschaft für Wolfram Bürkli
Wolfram Bürkli aus Samedan konnte krankheitsbedingt nicht an der Tagung teilnehmen. Die Urkunde wurde ihm zu Hause von Vorstandsmitglied Johannes Denkinger persönlich überreicht. Gewürdigt werden damit seine zahlreichen Veröffentlichungen über die alpine Vogelwelt, insbesondere die des Engadins, sowie seine erfolgreichen Bemühungen für den Naturschutz in seiner Heimatregion.


Wolfram Bürkli mit der Urkunde, aufgenommen am 12.5.2016 in seinem Haus. Bild: Denkinger

Ehrenmitgliedschaft für Bruno Carrara
Bruno Carrara aus Zürich war und ist ein wichtiger Mentor und Unterstützer unserer Arbeitsgemeinschaft, ein Allrounder, der in idealer Weise ornithologisches Wissen, Alpinismus und gesellschaftliche Fähigkeiten vereint. Sein Engagement gerade in den letzten Jahren des Umbruchs und Neubeginns von Monticola hat wesentlich dazu beigetragen, die Gemeinschaft zu erhalten und weiterzuentwickeln.


Bruno Carrara bei der Verleihung in Krün am 27.5.2016 mit Partnerin Ursi Bravo. Links Vorstandsmitglied Dr. Hubert Holland. Bild: Kuchinke



Gedenken an Dr. Franz Niederwolfsgruber

Dr. Franz Niederwolfsgruber, langjähriger Vorsitzender und Gründungsmitglied unserer Arbeitsgemeinschaft, ist am 4.7.2012 verstorben.

Wie kein anderer hat Franz Niederwolfsgruber unseren Verein MONTICOLA, die Internationale Arbeitsgemeinschaft für Alpenornithologie, geprägt. Über 43 Jahre lang lag die Vereinsführung, die Organisation der Tagungen und die Herausgabe der Zeitschrift zum großen Teil in seiner Hand. Seit der Gründungsversammlung 1965 hat er an fast allen Jahrestagungen teilgenommen. 2012 musste er krankheitsbedingt auf die Teilnahme verzichten. Am 4. Juli desselben Jahres verstarb Franz Niederwolfsgruber.

» Ein Nachruf steht in Heft 105/2013 unserer Zeitschrift.