Rundbrief: Hinweise zur kommenden Jahrestagung 2021